Mobiler Interzugang – unkompliziert und günstig

Technik und Methoden

Mobiles InternetMobiles Surfen im Internet ist heutzutage nicht mehr wegzudenken, sei es mittels Smartphones oder mit Hilfe so genannter Surfsticks. Mittlerweile bietet eine Vielzahl an Telekommunikationsanbietern diese Möglichkeit des mobilen Internetzugangs. Es handelt sich hierbei um einen LTE- oder USB-Stick, welcher an einem Notebook oder Desktop Computer bequem angeschlossen werden kann und somit einen drahtlosen Internetzugang gewährleistet. Diese Art vom Internetsurfen ist sehr praktikabel, da es zum einen die Flexibilität der heutigen Zeit kennzeichnet und es den Nutzern fast überall den Zugang zum Internet ermöglicht. Es ermöglicht sowohl eine berufliche als auch eine private Nutzung, insbesondere für diejenigen die oft unterwegs sind.

Anbieter

Es gibt mittlerweile eine Vielzahl an Anbietern die solche Dienste anbieten. Allen voran war o2, die auf diesem Gebiet den Meilenstein gelegt haben, weitere Anbieter sind 1&1, Telekom, sowie Vodafone …. Alle diese Anbieter bieten grundsätzlich einen mobilen Internetzugang mit Hilfe eines Surfsticks. Die Konditionen hinsichtlich Kosten, Geschwindigkeit und Verfügbarkeit sind jedoch unterschiedlich. Wer schon einen passenden Tarif nutzt, kann als Ergänzung auch einen Internetstick ohne Vertrag, praktisch und unkompliziert kaufen.

Kosten

Die Kosten richten sich in erster Linie an die Geschwindigkeit mit welcher man im Internet surfen kann bzw. will, diese kann der Nutzer variabel für sich bestimmen. Hier gilt, je schneller die Geschwindigkeit desto teurer wird es für den Nutzer. Die Preise sind von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich, des Weiteren locken viele Aktionen (im Zwecke der Werbung) für einen kostengünstigen Gebrauch der Nutzung. Die Preise belaufen sich etwa zwischen 5 € monatlich bis 30 € monatlich.

Geschwindigkeit

Die Geschwindigkeit ist variabel, hier sollte der Nutzer auf die Angebote achten. Grundsätzlich gilt, dass je schneller die Geschwindigkeit ist, desto besser läuft das Internet, desto schneller kann der Nutzer auch downloaden.

Verfügbarkeit

Bezüglich der Verfügbarkeit gibt es einige Resonanzen. Da es sich hierbei um einen mobilen Surfstick handelt und dieser vergleichbar wie ein Handy per Funk funktioniert gibt es gewisse Einschränkungen, insbesondere wenn man unterwegs durch nicht vernetzte Landschaften ist. Der Vorteil allerdings vom mobilen Surfstick ist, dass dieser nicht an das örtliche Breitband gebunden ist und somit unabhängig funktioniert. Da in einigen Gemeinden bzw. Ortsteilen die Geschwindigkeit oftmals begrenzt ist, kann man den mobilen Surfstick nur empfehlen, da dieser unabhängig vom Breitband ist und somit grundsätzlich die Geschwindigkeit für die man bezahlt auch tatsächlich erhält.

Alles in Allem ist der Surfstick eine gute, kostengünstige und flexible Möglichkeit jederzeit und unabhängig vom Ort im Internet zu surfen. Man sollte jedoch stehst sich vorher bei den unterschiedlichen Anbietern gut über die oben genannten Konditionen informieren und auch Erfahrungsberichte können eine Entscheidungshilfe sein.