DSL Telefonie

Über den DSL-Anschluss kann auch telefoniert werden. Dafür wird einfach ein DSL-Modem angeschlossen, dass auch die DSL-Telefonie unterstützt. In dieses Gerät können bereits vorhandene Festnetz Telefone eingesteckt werden. Wichtig ist bei der Nutzung der DSL Telefonie, dass der genutzte DSL Tarif eine DSL Flatrate ohne Zeit- und Volumenbegrenzung ist, denn bei dem Telefonieren über das Internet wird ein Datentransfer erzeugt.

Anrufe werden je nach Einstellung mit dem Telefonapparat entweder über den DSL-Anschluss oder den Festnetz-Anschluss getätigt und entgegen genommen, ganz wie gewünscht. Der Computer kann dabei ausgeschaltet bleiben. Die passende Hardware gibt es bei den DSL-Anbietern oft schon ab 0,- € zu einem DSL-Anschluss dazu.

Mit einer oder mehreren Rufnummern und den Leistungen, die von einem ISDN-Anschluss bekannt sind, kann heute die DSL-Telefonie den Festnetz-Anschluss ersetzen, denn auch die Telefonate sind in den meisten Fällen erheblich günstiger. Ein Teil der DSL Anbieter bietet bereits sogenannte entbündelte DSL Anschlüsse an, die ohne den herkömmlichen Festnetz Telefonanschluss auskommen. Diese Anschlüsse erhalten zusätzlich ein oder mehrere Rufnummer aus dem eigenen Ortsnetz, wobei bestehende Rufnummern unkompliziert übernommen werden können.

Grundlegende, weitere Informationen zu diesem Thema sind im Onlinemagazin telespiegel in der Rubrik Internettelefonie zu finden. Ebenfalls Informationen zu dem Bereich DSL Telefonie sind bei Voipkult zu finden.